SP Zürich 6


Nadine Gujer Herzlichen Glückwunsch unserer Kandidatin Nadine Gujer zur Wahl in die Schulpflege des Kreises Waidberg! Sie ist bei einem absoluten Mehr von 5119 mit tollen 7683 Stimmen gewählt worden.

Die 35jährige Juristin ist im Kreis 6 aufgewachsen, arbeitet im Personalbereich der Stadt Zürich und freut sich darauf, im Gremium Ihre Erfahrungen einzubringen.

Gerne setze ich mich für Bildung ein und den lösungsorientierten Umgang mit schwierigen Situationen bin ich mich von meinen bisherigen beruflichen Tätigkeiten gewohnt. Ich freue mich, meine Erfahrung zum Wohl der Gesellschaft einzusetzen, selbst Neues zu lernen, Schulbesuche durchzuführen und die Kriesschulpflege Waidberg zu repräsentieren. Stets wichtig ist mir ein unvoreingenommener und wohlwollender Umgang.

 

 

Für preisgünstige Wohnungen - Ja zur Wohnbauaktion

Portrait von Simon Diggelmann

Bei der Wohnbauaktion geht es um einen mehrjährigen Rahmenkredit über 90 Mio. Franken. Mit diesem Kredit werden Wohnungen, die zur Kostenmiete vermietet werden, für einkommensschwache Haushalte gezielt verbilligt. Dies erfolgt über unverzinsliche Darlehen an gemeinnützige Wohnbauträger, öffentlich-rechtliche Stiftungen der Stadt sowie stadteigene Wohnungen.

Einfach so? – Nein, erkämpft!

Portrait von Marco Denoth

Gerade komme ich von unserer 7. Wahlkampfleitungssitzung nach Hause. Der Inhalt ist sich am Festigen, das Budget wird immer klarer, neue Konzepte sind am Entstehen. Die Arbeit ist sehr fortgeschritten, und eins muss ich feststellen. Wir sind sowas von parat! Wir sind motiviert, lustvoll und kämpferisch. Wir wollen Zürich bis am 4. März 2018 rocken und erst recht danach.

Spitalversorgung für alle statt für wenige – auch in Zukunft

Portrait von Claudia Nielsen

Vor 5000 Jahren lebten schon Zürcherinnen und Zürcher dort, wo heute das Opernhaus steht, fischten, nähten, handelten, stritten und lachten. Die meisten starben, bevor sie 30 wurden. Heute dürfen Zürcherinnen und Zürcher damit rechnen, weitgehend gesund über 80 zu werden. Der grosse Sprung in der Lebenserwartung ist in den letzten hundert Jahren passiert.

Globale Bewegungs- und Niederlassungsfreiheit

Portrait von Linda Bär

Woher nehmen sich europäische Staaten das Recht, darüber zu befinden, wen und wie viele sie über ihre Grenzen lassen und wen sie ausschliessen? Ist ein solches Recht moralisch begründbar? Andreas Cassee geht in seinem Buch dieser Frage nach. Er stellt Fragen, die mich selbst immer wieder beschäftigen.

Achtung, Torpedo von rechts

Portait von Marco Denoth

Tataaa – und wieder ein scheinbarer Coup der Bürgerlichen (oder soll ich sagen Rechtskonservativen). In königlich-kaiserlichem Aufzug versammelten sich die Herren Präsidenten der SVP, FDP und CVP letzten Mittwoch, um zu verkünden wie fahrlässig die rot-grüne Regierung arbeite.

Inhalt abgleichen

Die nächsten Termine

Mehr Informationen

ZURICH. OFFEN. ANDERS.

Transparenz Initiative

Positionspapier der SP Stadt Zürich

IG Westtangente Plus