SP Stadt Zürich

Gesucht: Fraktionssekretär/in 60%

Die SP Kanton Zürich ist die zweitgrösste Partei im Kanton Zürich und stellt 35 der 180 Mitglieder des Kantonsrates. Für diese Kantonsratsfraktion suchen wir per Anfang Februar 2014 oder nach Vereinbarung einen/eine

Fraktionssekretär/in (60 Prozent)

 

Persönlich-Kolumne: Wenn nicht ich, wer dann?

Plötzlich sind sie da, ungefragt und unerwartet: Situationen, die Zivilcourage verlangen. Vielleicht eine Pöbelei in der Öffentlichkeit, Mobbing gegen einen Kollegen am Arbeitsplatz, Sachbeschädigung und Littering in einem Park oder jemand, der Hilfe in einem Notfall braucht. Es ist ganz natürlich, dass wir uns dann sofort fragen: Wie soll ich reagieren?

Hilfe aus Zürich für Syrien

Eine unglaubliche Tragödie spielt sich in Syrien ab: Was vor bald zwei Jahren als Kampf um mehr Demokratie begann, hat sich zu einem landesweiten Bürgerkrieg ausgeweitet. Gegenseitig befehden sich in diesem mehrere Interessengruppen. In den vergangenen Monaten haben sich die bewaffneten Konflikte erneut zugespitzt und die Flüchtlingsströme sind erneut angeschwollen.

Erfolgreiche Überzeugungsarbeit

Als wir 2001 die kantonale Volksinitiative „Für mehr bezahlbaren Wohnraum“ lancierten, war selbst in den eigenen Reihen eine gewisse Skepsis spürbar. Die beiden gewichtigsten Vorwürfe: „Euch fehlen kantonal die Verbündeten“ und „Ausserhalb der grossen Städte ist die Sensibilität für Wohnthemen nicht vorhanden“.

Alte und neue Ratspräsidenten

Zu Beginn der konstitutierenden Gemeinderatssitzung verlas Albert Leiser einen nicht ganz überraschenden Rücktritt. Richard Wolff verabschiedete sich aus dem Gemeinderat, um sich langsam aber sicher mit seinem neuen Amt als Polizeivorsteher vertraut zu machen.

Gesucht: Praktikant/in Kommunikation und Kampagne

Die SP Stadt Zürich sucht für den Wahlkampf zu den Stadtrats- und Gemeinderatswahlen 2014 ein/e Praktikant/in im Bereich Kommunikation & Kampagne

Aufgaben:

Arroganz und Kompetenz

„Ich bin nicht Politiker, sondern Amtschef – aber gewissen Politikern sollte man solche Studien zur Pflichtlektüre geben.“ Gemäss NZZ waren dies die Worte von AWA-Chef Bruno Sauter anlässlich einer Veranstaltung des Business Clubs – es geht um eine Studie, die anscheinend die nachteiligen Auswirkungen von Regulierungen belegen soll.

Für die Sicherheit der QuartierbewohnerInnen

Postulantin Petek Altinay

Gestern wurden im Gemeinderat viele wichtige Themen behandelt. Wie etwa die Quotenregelung oder der Wunsch nach Ausstandspflicht für Gemeinderatsmitglieder, welche in einer staatlich subventionierten Wohnform leben (kein Scherz – war eine FDP-Motion und wurde zum guten Glück durch alle anderen Fraktionen abgelehnt).

GESUCHT: Stiftungsrat/ -rätin PWG sowie Präsident/in PWG

Die Stiftung für preisgünstigen Wohnungsbau (PWG) ist eine gemeinnützige, öffentliche Stiftung der Stadt Zürich mit dem Auftrag, Liegenschaften in der Stadt Zürich zu erwerben und so preisgünstige Wohn- und Gewerberäume zu erhalten. Die SP stellt 6 Stiftungsrätinnen und Stiftungsräte von insgesamt 19 Mitgliedern. Infolge Rücktritts sucht die SP-Fraktion des Gemeinderates eine/n

Reisende

Gemäss Economiesuisse gibt es also Unternehmen, die sich überlegen, nach Annahme der Abzocker-Initiative die Schweiz zu verlassen. Déjà-vu? Schon die Pauschalbesteuerten sollten den Prognosen zufolge den Kanton Zürich in Massen verlassen, und die Koffer der reichsten Zürcherinnen und Zürcher sind sowieso spätestens seit der Ablehnung des Steuerpakets gepackt.

Inhalt abgleichen

Parolen vom 26. November

Stadt Zürich

JA zu allen stätischen Vorlagen

• Wahl Friedensrichteramt
   Christine Stokar

Die nächsten Termine

Mehr Informationen

Transparenz Initiative

Initiative der SP Schweiz

Genossenschaftsprojekt Wirtschaft zum Guten Menschen

Wirtschaft zum Guten Menschen