Kultur und Sport

Entköppelungen, Tanzbeine und Arbeitsbedingungen im Spital

Rebekka Wyler

Zu Beginn der Sitzung wurden zahlreiche Erklärungen zur Theateraktion „Entköppelung“ am Theater Neumarkt verlesen. Niemandem hatte die Aktion wirklich gefallen, doch gingen die Meinungen insbesondere darüber auseinander, ob es nun richtig sei, dem Theater mit Subventionsentzug zu drohen.

Kulturdebatte – Teil 1

Renate Fischer

Die für den gestrigen Mittwochabend angesagte Kulturdebatte versprach spannend zu werden: Nebst dem Kulturleitbild, welches ausführlich diskutiert und anschliessend grossmehrheitlich zur Kenntnis genommen wurde, waren 18 Weisungen traktandiert. Bei allen ging es um Subventionen für verschiedene Kulturinstitutionen in der Stadt Zürich.

Von der Elektrizität zur Kunstsammlung Bührle

Rebekka Wyler

Die Gemeinderatssitzung vom 2. September bot ein breites Themenspektrum: Zu Beginn protestierte die AL in einer Fraktionserklärung gegen die geplante Ausgliederung des ewz, da sie fürchtet, dass demokratische Mitbestimmung und öffentliche Kontrolle verloren gehen. Auch die SP wird dieses Geschäft noch sehr genau prüfen.

Politik auf dem Schulweg und andere Irrläufer

Jonas Steiner

Werbeprofis und Campaigner aufgepasst! Die SVP 11 hat eine neue Strategie entwickelt, um ihre Botschaften an die Leute – oder nun eben -  an die Kinder zu bringen.

Dada Jubiläum und Manifesta finden in Zürich statt!

Andrea Nüssli

Heute an der ersten Gemeinderatssitzung, unter der kompetenten Leitung von Dorothea Frei, haben wir Vorstösse aus dem Präsidialdepartement behandelt.

«Kunst isch gäng es Risiko...!»

… wie es Mani Matter in einem Chanson einst so schön formuliert hat. Dieses Lied kam mir während der Sitzung des Gemeinderates vom 6.11.2013 in den Sinn als drei Kultur-Vorlagen des Stadtrates diskutiert wurden.

Persönlich-Kolumne: Alles ist Bewegung

Welche Bilder gehen Ihnen durch den Kopf, wenn Sie an Tanzen denken?

Olympisches Gold fürs Wegschauen!

Mit dem ersten Schnee taucht auch die Vorfreude auf die olympischen Winterspiele 2014 auf. Olé! Es werden sich wieder um die 2'500 Sportlerinnen und Sportler miteinander messen und zuhause vor den Bildschirmen Millionen von Menschen begeistern. Und das obwohl sie wissen, dass diese Spiele überhaupt nur Dank blanker Sklaverei und Ausbeutung stattfinden können.

Persönlich-Kolumne: Fussball und Familien - Ein Stadion für Zürich

André Odermatt

Zürich verfügt mit den Grasshoppers und dem FCZ über zwei erfolgreiche Fussballclubs mit grosser Geschichte - aber über kein richtiges Fussballstadion. Bis heute werden die Spiele im Stadion Letzigrund ausgetragen, das eigentlich für die Leichtathletik konzipiert wurde.

Persönlich-Kolumne: Fussball(t)räume

Zürich ist eine Fussballstadt. Das haben die Diskussionen rund um das neue Fussballstadion in den letzten Wochen bewiesen. Das runde Leder, und alles was dazu gehört, bewegt die Gemüter in unserer Stadt. Wie bei einem guten Match wird die ganze Bandbreite der Emotionen sichtbar: Von wahrer Begeisterung bis hin zu blankem Entsetzen ist alles dabei.

Inhalt abgleichen

Parolen für die Abstimmung vom 24. September 2017

Bund

Kanton Zürich

Stadt Zürich

  • JA zum Bundesasylzentrum
  • JA zum Cabaret Voltaire
  • JA zur rationellen Verwendung von Elektrizität
  • Ja zum Rahmenkredit für Energieerzeugungsanlagen

Die nächsten Termine

24.09.2017 - 19:00
26.11.2017 - 19:00

Mehr Informationen

ZURICH. OFFEN. ANDERS.

Transparenz Initiative

Initiative der SP Schweiz

Genossenschaftsprojekt Wirtschaft zum Guten Menschen

Wirtschaft zum Guten Menschen